Viszerales Fett abbauen

Viszerales Fett abbauen & Guide zu den Werten bei Männern und Frauen

Die Werte  – Wie wird viszerales Fett bewertet?

Eine Messung der Taille kann helfen zu bestimmen, wie viel viszerales Fett eine Person hat. Bildgebende Verfahren wie Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) sind aber die genaueste Methoden, um festzustellen, wie viel viszerales Fett eine Person hat.

Mann misst Bauchumfang mit Band

Allerdings ist die Durchführung dieser Scans sowohl teuer als auch zeitaufwendig, und daher diagnostiziert ein Arzt den Anteil an viszeralem Fett meist, indem er eine Person Fragen über sein Ernährung und den Lebensstil stellt. Der Arzt wird wahrscheinlich auch das gesamte Körperfett der Person messen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, welcher Prozentsatz davon wahrscheinlich viszerales Fett ist.

Laut verschiedener Studien sind 10 Prozent des gesamten Körperfetts einer Person viszerales Fett.

Eine weitere nützliche Methode, um festzustellen, wie viel viszerales Fett eine Person trägt, ist die Messung der Größe seiner Taille.

Eine Frau, deren Taille 90 Zentimeter oder mehr misst, hat wahrscheinlich überschüssiges viszerales Fett, was ihr Risiko erhöhen könnte, einige der mit viszeralem Fett verbundenen Gesundheitsprobleme zu entwickeln. Das gleiche gilt für einen Mann, dessen Taille 101 Zentimeter oder mehr misst.

Wenn ein Arzt einen MRT-Scan oder ein Körperfettanalysegerät als Maß für das viszerale Fett einer Person verwendet, fällt das Ergebnis irgendwo auf eine Skala zwischen 1 und 59.

Der viszerale Fettgehalt sollte auf dieser Skala unter 13 liegen. Alles über 13 auf dieser Skala bedeutet, dass eine Person über eine sofortige Änderung seiner Ernährung und seines Lebensstils nachdenken sollte.

Diese Änderungen werden dazu beitragen, den viszeralen Fettgehalt der Person auf eine gesündere Zahl zu reduzieren.

Risiken und Gefahren durch zu viel Viszeralfett

Zu den gesundheitlichen Risiken des Tragens von überschüssigem Viszeralfett gehören:

  • Herzinfarkte
  • Herzerkrankung
  • Typ-2-Diabetes
  • erhöhter Blutdruck
  • Brust- und Darmkrebs
  • Alzheimerkrankheit

Ein hoher Anteil an viszeralem Fett kann zu einer erhöhten Insulinresistenz führen, was zu einer Glukoseintoleranz und sogar zu Typ-2-Diabetes führen kann.

Hamburger und Pommes machen dick und produzieren Fett

Wie man viszerales Fett los werden kann?

Wir raten immer dazu, einen Arzt oder Medizinier aufzusuchen und mit diesem mögliche Erkrankungen und Maßnahmen zu besprechen. Wir stellen hier nur unsere Meinung und unsere gesammelten Informationen vor, weißen aber darauf hin, dass wir keine medizinische Ausbildung besitzen!

Die Gefahren der Speicherung von überschüssigem viszeralem Fett können extrem und einschneidend sein, also ist es wesentlich, Diäten- und Lebensstiländerungen so bald wie möglich durchzuführen, da Training und ein gesunder Lebenswandel einer Person helfen kann, sein Level an viszeralen Fett zu verringern.

Übungen durchführen

Ältere Personen können es mit Radfahren versuchen um viszerales Fett zu verlieren. Neben dem Krafttraining wird Herz-Kreislauf-Training meist empfohlen, um das viszerale Gewicht zu reduzieren.

Bewegung ist ein guter Weg, um viszerales Fett zu reduzieren. Menschen sollten sowohl Herz-Kreislauf-Übungen, die die Herzfrequenz einer Person erhöhen, als auch Krafttraining, welches die Muskelgröße verbessert, in ihre Routine einbeziehen.

Kardiotraining könnte beinhalten:

  • Laufen
  • Schwimmen
  • Aerobik
  • Zirkeltraining

Krafttraining könnte beinhalten:

  • Kniebeugen
  • Gewichtstraining
  • Liegestütze

Unterstützung der Fettverbrennung durch Garcinia Cambogia

Garcinia cambogia, eine tropische Frucht, die auch als Malabar Tamarinde bekannt ist, ist eine beliebte Ergänzung zur Gewichtsabnahme. Ursprünglich kommt diese Frucht aus Malaysien und wird dort typischerweiße verwendet, um Gerichte fülliger zu machen.

Fachleute sagen, es blockiert die Fähigkeit des Körpers, Fett zu bilden, und es bremst den Appetit. Es könnte auch helfen, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel in Schach zu halten. Inzwischen ist auch die Abnehmindustrie auf das Produkt aufmerksam geworden und es herscht ein reglrechter Hype um die Produkte. Hier kann man mehr zu den Erfahrungen mit Garcinia Cambogia lesen

Stress reduzieren

Stress kann auch eine Rolle bei der Speicherung von überschüssigem Viszeralfett spielen. Dies passiert, weil, wenn jemand gestresst ist, der Körper ein Hormon freigibt, das Cortisol genannt wird. Und dieses erhöht den Anteil des viszeralen Fetts im Körper einer Person. Viele Ärzte empfehlen, dass Menschen mit einem hohen Anteil an viszeralem Fett versuchen sollten, ihr Stressniveau zu reduzieren.

Entspannungstechniken wie Meditation, tiefe Atmung und andere Stressbewältigungstaktiken können von Vorteil sein und einer Person helfen, das viszerale Fett effizienter zu verlieren.

Erektionsstörungen bei Männern

Erektionsstörungen und die Behandlungsmöglichkeiten für Männer

Haben Sie Erektionsstörungen? Ob Sie 25 oder 60+ Jahre alt sind, Sie sind sicher nicht allein.

Etwa 20 Millionen Männer sind von einer erektilen Dysfunktion betroffen. Interessanterweise wird ED oft als ein Zustand angesehen, der Männer mittleren Alters und ältere Männer betrifft, aber etwa ein Viertel aller Männer unter 40 Jahren erleben ED regelmäßig.

Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Behandlungen, um die Auswirkungen von ED zu behandeln und Ihnen zu helfen, eine Erektion ohne Probleme zu entwickeln und aufrechtzuerhalten. Glücklicherweise gibt es heutzutage aber eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten.

Was sind die Symptome?

Männer können nicht immer erfolgreich eine Erektion erreichen, und wenn dies selten geschieht, wird es nicht als ein medizinisches Problem angesehen.

Ein zweifelnder Mann vor einer Wand

Erektionsstörungen beziehen sich jedoch nicht nur auf eine völlige Unfähigkeit, einen erigierten Penis zu erreichen. Zu den Symptomen kann auch der Kampf um die Aufrechterhaltung einer Erektion gehören, die lange genug dauert, um den Geschlechtsverkehr abzuschließen, oder die Unfähigkeit zur Ejakulation.

Oft gibt es auch emotionale Symptome wie Verlegenheit, Scham, Angst und ein vermindertes Interesse am Geschlechtsverkehr.

Die Ursachen sind vielfältig

Erektile Dysfunktion kann zu Verlegenheit führen.

Ein graphisch dargestellter Aufbau des PenisBei anhaltenden Erektionsstörungen lohnt es sich immer, einen Arzt aufzusuchen, da sie durch eine schwere Erkrankung verursacht werden können.

Unabhängig davon, ob die Ursache einfach oder schwerwiegend ist, kann eine korrekte Diagnose helfen, alle zugrunde liegenden medizinischen Probleme anzugehen und sexuelle Schwierigkeiten zu lösen.

In seltenen Fällen kann ein Mann schon immer Erektionsstörungen gehabt haben und kann eine Erektion nie erreicht haben. Dies wird als „primäre Erektionsstörung“ bezeichnet, und die Ursache ist fast immer psychologisch, wenn es keine offensichtliche anatomische Deformität oder physiologische Probleme gibt. Solche psychologischen Faktoren können sein:

  • Schuld
  • Intimitätsangst
  • Niedergeschlagenheit
  • große Angst

Ein Mann gilt als erkrankt, wenn diese Symptome regelmäßig auftreten.

Behandlungsmöglichkeiten der Erektionsstörung

Alle Behandlungen der erektilen Dysfunktion bieten den gleichen Hauptvorteil – bessere Durchblutung des Penis und weniger Schwierigkeiten bei der Entwicklung einer Erektion. Sie haben jedoch auch einige Unterschiede, die von kürzeren oder längeren Halbwertszeiten bis hin zu leicht unterschiedlichen Nebenwirkungsprofilen reichen. Damit diese Medikamente allerdings wirken, ist eine Umstellung des Lebensstils wichtig und kann als Vorraussetzung angesehen werden.

Änderungen im Lebensstil

Die gleichen gesunden Lebensstil-Tipps, die Ihr Arzt seit Jahren empfiehlt, können auch bei der Behandlung Ihrer ED helfen:

  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Reduzierung des Alkoholkonsums
  • Abnehmen
  • Regelmäßig trainieren
  • Stress abbauen

Diese Schritte sind keine sofortige Lösung, aber sie verbessern Ihren Blutfluss und Ihre Nervenfunktionen. Dieses sollte Ihnen mehr Energie geben und kann die Schwierigkeit Ihrer erektilen Dysfunktion im Lauf der Zeit verringern.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich an diese Ziele zu halten, bitten Sie Ihren Ehepartner oder Partner, sich Ihnen anzuschließen. Gemeinsam gesund zu werden und als Paar neue Dinge auszuprobieren, kann eine großartige Erfahrung sein, die Ihre Beziehung stärken wird.

Wenn Sie diese Maßnahmen als normal ansehen, ist es Zeit begleitend noch Medikamente zu nehmen. Eines der besten Medikamente um wieder harte Erektionen zu bekommen ist unserer Meinung nach Vigrax. Dieses wird hier vorgestellt:

Vigrax in der Übersicht – Das muss man wissen

Vigrax ist eine natürliche Behandlung der erektilen Dysfunktion. Die Firma, die das Produkt herstellt, bewirbt es als sicherere Alternative zu einigen der schädlicheren Optionen, die derzeit Männern zur Verfügung stehen, die mit Impotenz diagnostiziert wurden. Das Produkt wird in erster Linie als Nahrungsergänzungsmittel beworben, das Männern hilft, bessere Erektionen zu erreichen, die auch viel länger anhalten als vor der Anwendung der Tablette. Nach Angaben des Herstellers von Vigrax wurde die Formel von einem Expertenteam der Branche entwickelt und ist von Ärzten zugelassen.

Fazit – Es gibt Lösungen für Männer mit Erektionsstörungen

Zwar sind Erektionsstötungen eine unangenehme Sache, über die man als Mann sehr ungerne spricht, allerdings sollte man als Betroffener einen Arzt aufsuchen und mit diesem über Behandlungsmöglichkeiten sprechen. In den meisten Fällen kann dem erkrankten Mann geholfen werden. Tabletten wie Vigrax sind dabei eine gute Möglichkeit den Mann seine Standkraft wieder zu geben. Ein gesunder Lebensstil ist allerdings absolute Grundvorraussetzung.

Sex mit sich selbst

Heute habe ich mal ein ganz anderes Thema angeschaut, und zwar die Selbstbefriedigung. Männer machen es, Frauen machen es, jeder macht es also. Aber warum ist das Thema dann immer noch eines, über das kaum gesprochen wird? Warum ist es ein bisschen was verruchenes? Und warum sind Läden, in denen man Sexspielzeug kaufen kann, immer noch ein wenig schmuddelig? Ich erkläre euch heute meine Meinung zu dem Thema und verrate euch, wo ich die besten Sextoys gekauft habe.

Ist Masturbation beim Sex mit dem Partner etwas normales?

Masturbation bleibt bei Frauen ein Tabuthema – und das Masturbieren mit dem Partner steht definitiv nicht zur Diskussion. Aber warum nicht? Wenn es um Sex geht, sind wir völlig in Ordnung, wenn wir über Größe, Timing und Positionen diskutieren, die wir lieben – aber nicht über Selbstbefriedigung (obwohl wir es schon viel länger machen, als wir Sex haben).

Es ist auch so eine Schande, denn Masturbation ist großartig für Ihre körperliche und geistige Gesundheit und eine großartige Möglichkeit, etwas über Ihre Sexualität zu lernen. Viele Frauen können den Orgasmus nicht allein durch Penetration erreichen und sind dazu nur in der Lage, wenn sie masturbieren. Warum also nicht beim Sex?!

Nun, einige Frauen befürchten, dass das Berühren während des Sex die falsche Botschaft an ihren Mann senden könnte – dass er nicht genug für sie ist oder dass er es nicht richtig macht.

Also, um es zusammen zu fassen: Viele Frauen kommen durh rein vaginale Penetration nicht zum Orgasmus. Und ob man dann mit den Händen oder einem Sexspielzeug nach hilft, macht doch keinen Unterschied. Genießt den Orgasmus zu zweit! Eines der besten Sextoys ist zum Beispiel auch gleichzeitig ein sehr hilfreiches für die Oragsmusfähigkeit der Frau: Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche Anwendung. Und auch für Männer gibt es viele Möglichkeiten, im Liebesspiel mit der Partnerin, ein paar tolle Sextoys zu verwenden. Ich würde euch raten, den Satisfyer Test anzuschauen. Davon schwärmt jeder Mann.

Sexualität von Menschen

Selbstbefriedigung in einer Beziehung – ist das ok?

Heute spielst du ein Abenteuerspiel für Erwachsene. Erinnerst du dich daran? Sie erhalten ein Szenario, eine Reihe von Optionen und wählen dann die gewünschte Option, um die Geschichte voranzubringen. Also, hier ist das Szenario: Du hängst unten rum, tötest die Zeit auf Facebook und deine Füße sind kalt geworden. Deine Socken sind oben im Schlafzimmer, also gehst du hinauf, öffnest die Tür und findest heraus, dass dein Partner masturbiert. Tust du: A) schreien, aus dem Zimmer gehen und auf der Couch schluchzen, B) leise die Tür schließen und hoffen, dass sie dich nicht gesehen haben, oder C) mitmachen?

Wenn Ihre Antwort “A” war, sind Sie nicht allein – aber wir müssen reden. Sie haben wahrscheinlich die vorherrschende Meinung vertreten, dass Selbstvergnügen eine Art Betrug ist. Dieser Glaube kann von vielen Orten kommen, einschließlich Unsicherheiten über die Beziehung, kulturelle Vorstellungen über Masturbation oder sogar Verwirrung darüber, warum eine Person masturbieren könnte. Die Realität ist jedoch, dass Masturbation ist völlig normal für Menschen aller Geschlechter, unabhängig davon, ob sie Single oder Partner sind.

Glauben Sie es immer noch nicht? Das könnte daran liegen, dass Ihnen die Idee verkauft wurde, dass Sie der Einzige für alles für Ihren Partner sein sollten, sozial, sexuell, romantisch: alles. Ich nenne es den “Seelenverwandtenmythos”, den wir aus den ersten Märchen, die uns unsere Eltern als Kinder vorgelesen haben, gefüttert bekommen. Aber so wie es keine Meerjungfrauen oder Tinkerbell gibt, gibt es so etwas nicht. Du kannst nicht alles für eine Person sein, egal wie toll du bist oder wie toll du als Paar bist – und das schließt sexuell ein.

Körper, Geist, Seele – Der Zusammenhang

Der Körper ist die physische Seite eines Menschen. Es berührt die materielle Welt durch die fünf Sinne von Sehen, Riechen, Hören, Schmecken, Tasten.

Der Geist ist die geistige Seite des Menschen. Es interagiert mit Gott und dem geistigen Reich durch seine eigenen “Sinne”, Dinge wie Glaube, Hoffnung und Gebet.

Die Seele ist das Leben eines Menschen. Es ist das belebende Prinzip einer Person und ist verantwortlich für Imagination, Erinnerung, Vernunft und Emotionen. Als solche dient die Seele als Kommandozentrale für die Person. Weder der Körper noch der Geist können allein funktionieren; beide schauen auf die Seele nach Richtung und Aktion.

Der Körper und die Psyche – Ein Zusammenspiel

Geist und Körper im Einklang

Sie verstehen die Natur des Körpers, wenn Sie die Aufmerksamkeit des Geistes darauf lenken. Sie verstehen den Verstand mit der Aufmerksamkeit des Verstandes, und Sie erkennen auch den Geist mit dem Verstand.

Körper, Geist und Seele sind die drei getrennten subtilen und physischen Körper, die zusammenwirken, so dass der Lebensprozess durch dich geschehen kann. Alle drei können im Inneren getrennt erlebt werden, in tiefer meditativer Erfahrung.

Körper, Geist und Seele haben auch eine Quelle. Die Quelle liegt in dir. Die Quelle ist ein Selbstzweck und die Quelle selbst hat keine Quelle. Das Leben beginnt also von der Quelle, und Geist und Verstand kommen von der Quelle und arbeiten mit dem Körper.

Die physische Struktur des Körpers wird im Mutterleib gebildet, und so bleibt für den physischen Körper nur die Nahrung übrig, wenn man aus dem Mutterleib herauskommt. Der physische Körper wird durch drei Dinge genährt, nämlich durch Schlaf, Nahrung und körperliche Bewegung.

Ihr physischer Körper ist so geformt, dass diese drei Dinge wichtig sind, um den physischen Körper gesund zu erhalten. Sobald die Struktur des Körpers gebildet ist, nähren Sie Ihr ganzes Leben lang Ihren Körper.

Warum ist die Seele und der Körper voneinander abhängig?

Der Verstand ist wieder ein eigener subtiler Körper, der im physischen Körper existiert. Der Verstand ist eins. Es ist an keiner Stelle geteilt. All dein Denken, deine Logik, deine Vorstellungskraft, deine Gefühle, deine Emotionen, deine Vergangenheit, deine Gegenwart, deine Zukunft oder dein zeitgebundener Geisteszustand, geschieht in einem Geist.

Der Verstand ist eins, aber wenn der Geist mit dem Verstand arbeitet, teilt er den Verstand entsprechend seiner Natur. Der Geist passt sich der Natur des Verstandes an. Es ist der Geist, der auch den physischen Körper ernährt.

Wenn du den einen ganzen Verstand im Körper erlebst, erkennst du zum ersten Mal, dass all deine Gedanken, Vorstellungen, Gefühle oder Emotionen nur wegen des Geistes sind, der auf eine bestimmte Weise um den Verstand und den Körper gebunden ist.

Der Geist passt sich in Geist und Körper den Träumen und Wünschen des Geistes an. Der Geist wird von der Natur des Verstandes beeinflusst. Alle Träume und Wünsche des Verstandes werden vom Geist erfüllt.

Körper und Geist in der Trennung

Wenn du dich tief in deine Meditation hinein bewegst, ist das erste, was du erfährst, dein Verstand und das nächste, was du erfährst, ist dein Geist. Der Geist kommt von innen, um mit Geist und Körper zu arbeiten. Der Geist bleibt in der Mitte, zwischen Geist und Körper.

Der Verstand ist das treibende Rad sowohl für den Geist als auch für den Körper, aber wenn derselbe Verstand nach innen zur Quelle gerichtet ist, beginnt der Geist, der zuvor mit dem Verstand und dem Körper arbeitet, um das äußere Leben zu manifestieren, sich zur Quelle zu bewegen.

Der natürliche Prozess des Lebens kann nur verstanden werden, wenn man die Quelle des Lebens im Inneren erkennt. Das Verständnis des Lebens bleibt auf der Ebene von Körper und Geist sehr begrenzt. Mit dem Leben muss jede Anstrengung unternommen werden, um die Quelle des Lebens im Inneren zu erkennen.

Im Leben identifizieren sich viele mit dem Körper, und so bleibt ihre Perspektive auf den physischen Aspekt des Lebens beschränkt. Mit dem Körperbewusstsein bleibt Ihr Verständnis auf die Materie beschränkt.

Wenn du dich entscheidest, mit dem Leben zu wachsen und dich zu entwickeln, ist der Wechsel vom Körperbewusstsein zum Bewusstsein des Geistes notwendig.

Ihre persönliche Identität, die sich mit dem Körper identifiziert, sollte sich auf die Identifikation mit der Natur des Geistes verlagern.

Denken Sie daran, Sie verstehen die physische Realität mit dem Verstand, und Sie verstehen auch den Verstand mit dem Verstand. Also, selbst wenn du Körperbewusstsein hast, wird dein Verständnis von deinem Verstand kommen. Es ist die persönliche Identität des Geistes, die einen Wechsel vom Körperbewusstsein zum Bewusstsein des Geistes bewirkt.

Wenn du anfängst, dich mit den Dingen des Geistes zu verbinden, kannst du auch die Wahrheit hinter der äußeren Realität sehen, die auf der Ebene des Geistes existiert.

Ja, die äußere Realität, die Sie sehen, bleibt auf Ihre eigene Perspektive beschränkt. Wenn deine Perspektive auf den physischen Aspekt des Lebens beschränkt bleibt, kannst du die Realität nicht erfahren, aber wenn sich dein Verständnis von der physischen Realität zur subtilen Realität verschiebt, machst du einen Sprung von der physischen Welt zur subtilen Welt innerhalb deiner Perspektive.

Das ist es, worum es bei der Evolution geht. Auf der Ebene des Geistes. Sie wachsen und entwickeln sich im Geist.

Wenn du dich mit dem Verstand identifizierst, verstehst du nicht nur deine Perspektive, sondern auch die der anderen um dich herum.

Wie funktioniert der menschliche Körper?

Wie und warum funktioniert unser menschlicher Körper so gut?

Der menschliche Körper besteht aus Organen, die Teil verschiedener Körpersysteme sind, die es dem menschlichen Körper ermöglichen, zu arbeiten. Das Design des Körpers wird ebenso untersucht wie die verschiedenen Gewebe, aus denen sich die verschiedenen Organe wie Herz und Lunge zusammensetzen.

Darüber hinaus müssen die Organe, die sich zu Systemen wie dem Skelettsystem oder dem Verdauungssystem befinden, erforscht werden, da diese Systeme in Gruppen arbeiten, um den Bedürfnissen des menschlichen Körpers zu dienen. Die Schüler müssen sich mit dem Inneren ihres Körpers vertraut machen. In dieser Klasse werden einige der Schülerinnen und Schüler auf Veränderungen im eigenen Körper und bei älteren Freunden oder Geschwistern aufmerksam.

Der menschliche Körper variiert von Person zu Person ein wenig, nicht nur in den sichtbaren Aspekten der Größe und Form, sondern auch in der Platzierung der inneren Organe. Der menschliche Körper folgt jedoch einem allgemeinen Muster. Kein Teil des menschlichen Körpers arbeitet isoliert, jeder Teil erledigt seine Arbeit, Tag und Nacht, unterstützt und unterstützt von allen anderen Organen.

3 Menschliche Skelette

Wie funktioniert der Magen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie der menschliche Magen bei der Verdauung der Nahrung hilft. Die erste betrifft die Herstellung von Magensaft. Hier würden sich die Zellen des Magens aufstellen und etwa drei Liter Magensaft bilden, und diese Aktivität wird täglich durchgeführt.

Der Magensaft zerlegt die Nahrung in feinere Stücke. Zum Beispiel, ein Steak, das mit unseren Zähnen schwer zu kauen und zu kauen ist, wird im Magen gut verdaut, weil der Magensaft beim Abbau helfen würde.

Blut – der Treibstoff schlecht hin

Die Blutzellen sind Erythrozyten, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen. Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff in alle Teile des Körpers. Weiße Blutkörperchen helfen bei der Bekämpfung von Infektionen. Thrombozyten sind winzige Zellen, die eine große Aufgabe darin haben, Blutungen zu stoppen. Proteine im Blut, so genannte Gerinnungsfaktoren, bilden ein Gerinnsel. Um Blutungsstörungen zu verstehen, muss man wissen, wie die Proteine und die Blutplättchen im Blut zusammenwirken.

Wie funktioniert das Nervensystem?

Das Nervensystem ist ein Netzwerk von Zellen, Neuronen genannt, die Informationen in Form von elektrischen Signalen übertragen. Ihr Gehirn hat etwa 100 Milliarden Neuronen, und jeder kommuniziert mit Tausenden von anderen – so viele Verbindungen wie in der Telefonanlage der Welt, der größten Maschine der Welt.

Neuronen kommunizieren miteinander an speziellen Knotenpunkten, an denen Chemikalien helfen, die Lücke zwischen einem Neuron und dem nächsten zu schließen.

Und was ist mit Muskeln und Skelett?

Die Gelenke, Knochen und Skelettmuskeln des Körpers bilden im Gleichklang Ihren Bewegungsapparat. Die Hauptfunktion dieser Komponenten besteht darin, Bewegung zu erzeugen. Weitere Funktionen sind Stabilität, Haltung und Schutz. Zusammen mit den Gelenken, die als Drehpunkte fungieren, arbeiten Knochen und Muskeln zusammen, um Hebel im Körper zu bilden.

Je nach Lage der Belastung im Verhältnis zum Gelenk oder Drehpunkt erzeugen Muskeln und Knochen einen mechanischen Vor- oder Nachteil beim Anheben eines Gegenstandes. Je näher die Last am Gelenk und je weiter der Muskel entfernt ist, desto leichter ist es, den Gegenstand anzuheben. Umgekehrt ist es umso schwieriger, das Objekt zu bewegen, je weiter die Last vom Drehpunkt entfernt ist und je näher die Anstrengung am Drehpunkt ist.

Weitere Fakten:

  • Der menschliche Körper enthält fast 100 Billionen Zellen.
  • Es gibt mindestens 10 mal so viele Bakterien im menschlichen Körper wie Zellen.
  • Der durchschnittliche Erwachsene nimmt über 20.000 Atemzüge pro Tag.
  • Jeden Tag verarbeiten die Nieren etwa 200 Liter Blut, um etwa 2 Liter Abfall und Wasser herauszufiltern.
  • Erwachsene scheiden täglich etwa anderthalb Viertel (1,42 Liter) Urin aus.
  • Das menschliche Gehirn enthält etwa 100 Milliarden Nervenzellen.
  • Wasser macht mehr als 50 Prozent des durchschnittlichen Körpergewichts eines Erwachsenen aus.

Warum erzähle ich euch von diesen Dingen?

Mir war wichtig euch erstmal diese Basics zum Körper zu erklären, damit wir später auch die Auswirkungen verschiedener Reize verstehen. Ich bin zwar weder Mediziner noch Arzt, aber ich liebe es meinen Körper zu erforschen und zu erkunden. Bitte nehmt daher meine Beiträge nicht als medizinischen Rat an, sondern eher als lustige und informative Artikel.