Sex mit sich selbst

Heute habe ich mal ein ganz anderes Thema angeschaut, und zwar die Selbstbefriedigung. Männer machen es, Frauen machen es, jeder macht es also. Aber warum ist das Thema dann immer noch eines, über das kaum gesprochen wird? Warum ist es ein bisschen was verruchenes? Und warum sind Läden, in denen man Sexspielzeug kaufen kann, immer noch ein wenig schmuddelig? Ich erkläre euch heute meine Meinung zu dem Thema und verrate euch, wo ich die besten Sextoys gekauft habe.

Ist Masturbation beim Sex mit dem Partner etwas normales?

Masturbation bleibt bei Frauen ein Tabuthema – und das Masturbieren mit dem Partner steht definitiv nicht zur Diskussion. Aber warum nicht? Wenn es um Sex geht, sind wir völlig in Ordnung, wenn wir über Größe, Timing und Positionen diskutieren, die wir lieben – aber nicht über Selbstbefriedigung (obwohl wir es schon viel länger machen, als wir Sex haben).

Es ist auch so eine Schande, denn Masturbation ist großartig für Ihre körperliche und geistige Gesundheit und eine großartige Möglichkeit, etwas über Ihre Sexualität zu lernen. Viele Frauen können den Orgasmus nicht allein durch Penetration erreichen und sind dazu nur in der Lage, wenn sie masturbieren. Warum also nicht beim Sex?!

Nun, einige Frauen befürchten, dass das Berühren während des Sex die falsche Botschaft an ihren Mann senden könnte – dass er nicht genug für sie ist oder dass er es nicht richtig macht.

Also, um es zusammen zu fassen: Viele Frauen kommen durh rein vaginale Penetration nicht zum Orgasmus. Und ob man dann mit den Händen oder einem Sexspielzeug nach hilft, macht doch keinen Unterschied. Genießt den Orgasmus zu zweit! Eines der besten Sextoys ist zum Beispiel auch gleichzeitig ein sehr hilfreiches für die Oragsmusfähigkeit der Frau: Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche Anwendung. Und auch für Männer gibt es viele Möglichkeiten, im Liebesspiel mit der Partnerin, ein paar tolle Sextoys zu verwenden. Ich würde euch raten, den Satisfyer Test anzuschauen. Davon schwärmt jeder Mann.

Sexualität von Menschen

Selbstbefriedigung in einer Beziehung – ist das ok?

Heute spielst du ein Abenteuerspiel für Erwachsene. Erinnerst du dich daran? Sie erhalten ein Szenario, eine Reihe von Optionen und wählen dann die gewünschte Option, um die Geschichte voranzubringen. Also, hier ist das Szenario: Du hängst unten rum, tötest die Zeit auf Facebook und deine Füße sind kalt geworden. Deine Socken sind oben im Schlafzimmer, also gehst du hinauf, öffnest die Tür und findest heraus, dass dein Partner masturbiert. Tust du: A) schreien, aus dem Zimmer gehen und auf der Couch schluchzen, B) leise die Tür schließen und hoffen, dass sie dich nicht gesehen haben, oder C) mitmachen?

Wenn Ihre Antwort “A” war, sind Sie nicht allein – aber wir müssen reden. Sie haben wahrscheinlich die vorherrschende Meinung vertreten, dass Selbstvergnügen eine Art Betrug ist. Dieser Glaube kann von vielen Orten kommen, einschließlich Unsicherheiten über die Beziehung, kulturelle Vorstellungen über Masturbation oder sogar Verwirrung darüber, warum eine Person masturbieren könnte. Die Realität ist jedoch, dass Masturbation ist völlig normal für Menschen aller Geschlechter, unabhängig davon, ob sie Single oder Partner sind.

Glauben Sie es immer noch nicht? Das könnte daran liegen, dass Ihnen die Idee verkauft wurde, dass Sie der Einzige für alles für Ihren Partner sein sollten, sozial, sexuell, romantisch: alles. Ich nenne es den “Seelenverwandtenmythos”, den wir aus den ersten Märchen, die uns unsere Eltern als Kinder vorgelesen haben, gefüttert bekommen. Aber so wie es keine Meerjungfrauen oder Tinkerbell gibt, gibt es so etwas nicht. Du kannst nicht alles für eine Person sein, egal wie toll du bist oder wie toll du als Paar bist – und das schließt sexuell ein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *