Wie funktioniert der menschliche Körper?

Wie und warum funktioniert unser menschlicher Körper so gut?

Der menschliche Körper besteht aus Organen, die Teil verschiedener Körpersysteme sind, die es dem menschlichen Körper ermöglichen, zu arbeiten. Das Design des Körpers wird ebenso untersucht wie die verschiedenen Gewebe, aus denen sich die verschiedenen Organe wie Herz und Lunge zusammensetzen.

Darüber hinaus müssen die Organe, die sich zu Systemen wie dem Skelettsystem oder dem Verdauungssystem befinden, erforscht werden, da diese Systeme in Gruppen arbeiten, um den Bedürfnissen des menschlichen Körpers zu dienen. Die Schüler müssen sich mit dem Inneren ihres Körpers vertraut machen. In dieser Klasse werden einige der Schülerinnen und Schüler auf Veränderungen im eigenen Körper und bei älteren Freunden oder Geschwistern aufmerksam.

Der menschliche Körper variiert von Person zu Person ein wenig, nicht nur in den sichtbaren Aspekten der Größe und Form, sondern auch in der Platzierung der inneren Organe. Der menschliche Körper folgt jedoch einem allgemeinen Muster. Kein Teil des menschlichen Körpers arbeitet isoliert, jeder Teil erledigt seine Arbeit, Tag und Nacht, unterstützt und unterstützt von allen anderen Organen.

3 Menschliche Skelette

Wie funktioniert der Magen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie der menschliche Magen bei der Verdauung der Nahrung hilft. Die erste betrifft die Herstellung von Magensaft. Hier würden sich die Zellen des Magens aufstellen und etwa drei Liter Magensaft bilden, und diese Aktivität wird täglich durchgeführt.

Der Magensaft zerlegt die Nahrung in feinere Stücke. Zum Beispiel, ein Steak, das mit unseren Zähnen schwer zu kauen und zu kauen ist, wird im Magen gut verdaut, weil der Magensaft beim Abbau helfen würde.

Blut – der Treibstoff schlecht hin

Die Blutzellen sind Erythrozyten, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen. Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff in alle Teile des Körpers. Weiße Blutkörperchen helfen bei der Bekämpfung von Infektionen. Thrombozyten sind winzige Zellen, die eine große Aufgabe darin haben, Blutungen zu stoppen. Proteine im Blut, so genannte Gerinnungsfaktoren, bilden ein Gerinnsel. Um Blutungsstörungen zu verstehen, muss man wissen, wie die Proteine und die Blutplättchen im Blut zusammenwirken.

Wie funktioniert das Nervensystem?

Das Nervensystem ist ein Netzwerk von Zellen, Neuronen genannt, die Informationen in Form von elektrischen Signalen übertragen. Ihr Gehirn hat etwa 100 Milliarden Neuronen, und jeder kommuniziert mit Tausenden von anderen – so viele Verbindungen wie in der Telefonanlage der Welt, der größten Maschine der Welt.

Neuronen kommunizieren miteinander an speziellen Knotenpunkten, an denen Chemikalien helfen, die Lücke zwischen einem Neuron und dem nächsten zu schließen.

Und was ist mit Muskeln und Skelett?

Die Gelenke, Knochen und Skelettmuskeln des Körpers bilden im Gleichklang Ihren Bewegungsapparat. Die Hauptfunktion dieser Komponenten besteht darin, Bewegung zu erzeugen. Weitere Funktionen sind Stabilität, Haltung und Schutz. Zusammen mit den Gelenken, die als Drehpunkte fungieren, arbeiten Knochen und Muskeln zusammen, um Hebel im Körper zu bilden.

Je nach Lage der Belastung im Verhältnis zum Gelenk oder Drehpunkt erzeugen Muskeln und Knochen einen mechanischen Vor- oder Nachteil beim Anheben eines Gegenstandes. Je näher die Last am Gelenk und je weiter der Muskel entfernt ist, desto leichter ist es, den Gegenstand anzuheben. Umgekehrt ist es umso schwieriger, das Objekt zu bewegen, je weiter die Last vom Drehpunkt entfernt ist und je näher die Anstrengung am Drehpunkt ist.

Weitere Fakten:

  • Der menschliche Körper enthält fast 100 Billionen Zellen.
  • Es gibt mindestens 10 mal so viele Bakterien im menschlichen Körper wie Zellen.
  • Der durchschnittliche Erwachsene nimmt über 20.000 Atemzüge pro Tag.
  • Jeden Tag verarbeiten die Nieren etwa 200 Liter Blut, um etwa 2 Liter Abfall und Wasser herauszufiltern.
  • Erwachsene scheiden täglich etwa anderthalb Viertel (1,42 Liter) Urin aus.
  • Das menschliche Gehirn enthält etwa 100 Milliarden Nervenzellen.
  • Wasser macht mehr als 50 Prozent des durchschnittlichen Körpergewichts eines Erwachsenen aus.

Warum erzähle ich euch von diesen Dingen?

Mir war wichtig euch erstmal diese Basics zum Körper zu erklären, damit wir später auch die Auswirkungen verschiedener Reize verstehen. Ich bin zwar weder Mediziner noch Arzt, aber ich liebe es meinen Körper zu erforschen und zu erkunden. Bitte nehmt daher meine Beiträge nicht als medizinischen Rat an, sondern eher als lustige und informative Artikel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *